Metallindustrie

Die Herausforderung der berührungslosen Messung von Temperaturen an Metall

Berührungslose Temperaturmessung an Metallen ist besonders im Temperaturmessbereich von 100 °C bis 3000 °C von Bedeutung. Dieser Messbereich beinhaltet niedrige sowie hohe Temperaturen. Die Anwendungsgebiete der berührungslosen Infrarot-Temperaturmesstechnik in der Metallindustrie sind demzufolge sehr vielfältig.

In den für Metall interessanten Temperaturbereichen muss allerdings in verschiedenen Spektralbereichen gemessen werden, also auch mit unterschiedlichen Messgeräten (Pyrometer, Wärmebildkameras, Infrarot-Linienkameras). Die Herausforderung besteht darin, für den jeweiligen Temperaturbereich des Metalls das passende Messgerät zu finden.

Beispiele für die Möglichkeiten der berührungslosen Temperaturmessung mit Infrarot-Messtechnik finden Sie hier.

Gießstrahl

Basierend auf dem Quotientenpyrometer PYROSPOT DSRF 44N bietet die DIAS eine Systemlösung speziell für die Temperaturmessung des Gießstrahls an.
Die DIAS Systemlösung für Gießereien, bestehend aus Pyrometer, Anzeige- und Auwerteeinheit sowie Software, kann mithilfe eines Algorithmus Differenzen der Messergebnisse ausgleichen, die durch einen schwankenden Gießstrahl entstehen.

Flachstahl

Bei der Herstellung von Flachstahl in einem Walzwerk oder einem Stahlwerk ist nicht nur die Temperatur des Werkstücks von Bedeutung. Auch die Position, Größe und Anzahl von heißen Stahl-Werkstücken kann mithilfe von DIAS Wärmebildkameras und entsprechender Thermografie Software ermittelt und ausgewertet werden.
Mithilfe von DIAS Wärmebildkameras PYROVIEW und der Thermografie Software PYROSOFT kann die Temperatur des Stahls bei der Herstellung gemessen sowie Position, Größe und Anzahl von heißen Werkstücken ermittelt und ausgewertet werden.

Induktionshärten

Die partielle und kurze Erwärmung von metallischen Werkstücken beim induktiven Härten stellt hohe Ansprüche an die prüfenden Messgeräte. Unsere DIAS Pyrometer sind mit sehr kurzen Einstellzeiten, sehr kleinen Messfeldern und einem robusten Außengehäuse diesen Anforderungen gewachsen.
Die partielle und kurze Erwärmung von metallischen Werkstücken beim induktiven Härten stellt hohe Ansprüche an die prüfenden Messgeräte. Unsere robusten DIAS Pyrometer sind mit sehr kurzen Einstellzeiten und sehr kleinen Messfeldern dazu hevoragend geeignet.

Schmieden

Um die Entwicklung der Temperatur des Schmiederohlings zu überwachen, können DIAS Pyrometer zur berührungslosen Temperaturmessung während des Erwärmens und Vorformens eingesetzt werden.
Um die Entwicklung der Temperatur des Schmiederohlings zu überwachen, können DIAS Pyrometer zur berührungslosen Temperaturmessung während des Erwärmens und Vorformens eingesetzt werden.

Stahlwerk

Um zu vermeiden, dass Bewehrungsstahl bei der Herstellung spröde wird, darf ein Temperaturband in der Stahlproduktion nicht über- oder unterschritten werden. Die DIAS Infrarot-Linienkamera PYROLINE bietet die Möglichkeit, die Temperaturen des Stahls berührungslos zu messen und das Ergebnis als Wärmebild mit Temperaturprofil darzustellen.
Um zu vermeiden, dass Bewehrungsstahl bei der Herstellung spröde wird, darf ein Temperaturband in der Stahlproduktion nicht über- oder unterschritten werden. Die DIAS Infrarot-Linienkamera PYROLINE bietet die Möglichkeit, die Temperaturen des Stahls berührungslos zu messen und das Ergebnis als Wärmebild mit Temperaturprofil darzustellen.

Strangguss

Zu niedrige oder zu hohe Temperaturen beim Stranggießen von Stahl können zu erheblichen Qualitätsmängeln führen und damit hohe Kosten verursachen. Um die Homogenität beim Gießen des Stahls zu überwachen, kann die berührungslose Temperaturmessung im Fertigungsprozess zur Qualitätskontrolle eingesetzt werden. Die PYROVIEW Wärmebildkameras von DIAS sind in der Lage, Thermobilder des gesamten Strangs zu erstellen – unabhängig von der Geometrie des Stahls. Die IR Videoaufzeichnung mit Hotspot-Anzeige dient dabei der Prozessüberwachung und Analyse sowie zum Test der Stahlqualität.
Zu niedrige oder zu hohe Temperaturen beim Stranggießen von Stahl können zu erheblichen Qualitätsmängeln führen und damit hohe Kosten verursachen. Um die Homogenität beim Gießen des Stahls zu überwachen, kann die berührungslose Temperaturmessung im Fertigungsprozess zur Qualitätskontrolle eingesetzt werden.

Bildnachweise: Shutterstock.de/Oleg F, By leflambela (Own work), Eugen Nosko [CC BY-SA 3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], via Wikimedia Commons, Shutterstock.de/Pressmaster, Shutterstock.de/Aleattin YILDRIM