Die Temperatur von Bewehrungsstahl berührungslos und präzise messen

Zur Herstellung von Stahlbeton werden Bewehrungsstäbe aus Stahl eingesetzt, um den Beton widerstandsfähig für auftretende Zug- und Druckkräfte zu machen. Für die Produktion der Bewehrungsstäbe wird Metallschrott eingeschmolzen und in Stranggießanlagen zu Stahlknüppeln gegossen.

Diese Stahlknüppel werden danach gewalzt und gestreckt. In dieser Form werden sie auch in anderen Industriebereichen weiterverarbeitet. Damit der Bewehrungsstahl die entsprechende Festigkeit aufweist und nicht spröde wird ist es wichtig, dass er ein gewisses Temperaturband nicht unter- oder überschreitet.

Mit Infrarot-Linienkameras das Temperaturband von Stahl berührungslos messen

Um dies zu erfassen, kann eine DIAS Infrarot-Linienkamera PYROLINE 128M mit einem speziellen Spektralbereich von 3 µm bis 5 µm im Temperaturbereich von 400 °C bis 1200 °C eingesetzt werden. Die IR Kamera im IP65-geschützten Industrieschutzgehäuse ist mit einer zusätzlichen Luftspülung versehen, um das Objektiv frei von Staub und Verschmutzungen zu halten. Als Montageort kann beispielsweise eine Brücke über dem Förderband gewählt werden. Somit ist der Zugang zur Kamera im Wartungsfall ideal gewährleistet.

Die Daten werden via Lichtwellenleiter an einen PC in der Leitwarte gesendet, um den harten elektromagnetischen Anforderung zu entsprechen. Der PC mit der Thermografie-Software PYROSOFT Automation zeichnet kontinuierlich ein thermografisches Bild der vorbeifahrenden Stahlknüppel auf. Das Wärmebild wird auf einem Monitor in der Leitwarte wiedergegeben und steht dem Bediener somit sofort zur Kontrolle zur Verfügung. Zusätzlich erfolgt eine Datenspeicherung, um die Bilder zur Qualitätskontrolle zu einem späteren Zeitpunkt zur Verfügung stellen zu können.

Da verschiedene Dicken und eine unterschiedliche Anzahl nebeneinander laufender Stränge der Bewehrungsstäbe produziert werden, erlaubt die Thermografie-Software eine Umschaltung von gespeicherten Vorlagen direkt per Touchscreen. Somit ist gewährleistet, dass jeweils die richtigen Einstellungen verwendet werden.

Die IR Linienkamera PYROLINE im Industrieschutzgehäuse IP65 mit Luftspülung zur berührungslosen Temperaturmessung an Stahl
Die IR Linienkamera PYROLINE im Industrieschutzgehäuse IP65 mit Luftspülung zur berührungslosen Temperaturmessung an Stahl. Quelle: Shutterstock.de/Pressmaster, DIAS Infrared GmbH
Wärmebild mit Temperaturprofil von Stahl, das mit der Infrarot-Linienkamera PYROLINE aufgenommen wurde.
Wärmebild mit Temperaturprofil von Stahl, das mit der Infrarot-Linienkamera PYROLINE aufgenommen wurde.

Alle Informationen im Überblick:
Qualitätskontrolle im Stahlwerk – mit Infrarot Linienkameras von DIAS Infrared

Weiterführende Links:
Übersicht der Infrarot-Linienkameras PYROLINE von DIAS Infrared


Bildnachweis: (c) Pressmaster, Benutzung mit der Lizenz von Shutterstock.de