DIAS Infrared präsentiert portable Pyrometer mit Videomodul und TFT-Farbmonitor zur HANNOVER MESSE

DIAS Infrared stellt auf der Hannover Messe 2016 die neuen tragbaren Pyrometer der PYROSPOT Serie 80 portable vor.

Der Aufbruch in die vernetzte Industrie 4.0 wird auf der Hannover Messe vom 25. bis 29. April mit den innovativsten Lösungen für die Digitalisierung der Produktionsprozesse transportiert.

DIAS Infrared stellt Highlights für die industrielle Prozessmesstechnik in der berührungslosen Temperaturmessung vor und macht so hohe Temperaturen kinderleicht sichtbar. Drei neue innovative Produkte für die flexible, nicht stationär gebundene Temperaturmessungen zwischen 200 °C und 2500 °C sind in Halle 17, Stand D54 zu sehen.

Ausgangspunkt für die Neuentwicklungen war, dass viele der bisher am Markt verfügbaren Pyrometer ein Laser- oder LED-Pilotlicht verwenden. Bei hohen Messtemperaturen z. B. in der Metallurgie wie in Gießereien ist dieses nicht oder fast nicht erkennbar. Deshalb kommen hier meist optische Durchblickvisiere zum Einsatz. Diese werden dicht an das Auge positioniert und bringen Gefahren für die Bediener, insbesondere in rauen Industrieumgebungen mit sich. Hier schaffen die neuen flexiblen und schnellen Pyrometer mehr „Durchblick“, Sicherheit und Messkomfort.

In den neuen portablen Hochtemperaturpyrometern der PYROSPOT Serie 80 portable wird eine integrierte Video-Modultechnik eingesetzt. Das Farb-Videomodul ermöglicht zusammen mit dem in den Geräten vorhandenen 2,5″-TFT-Display eine besonders komfortable Ausrichtung der Pyrometer auch bei hohen Messtemperaturen. Damit erhält der Bediener quasi eine leichte Minikamera, die ihm an jedem Ort die unkomplizierte und genaue Messung erlaubt.

Die robusten portablen Pyrometer, die besonders für Verfahren zur Gewinnung und Verarbeitung von Metallen geeignet sind, minimieren die Messfehler bei einem niedrigen, nur ungenau bekannten oder sich verändernden Emissionsgrad.

Die Geräte PYROSPOT DG 80NV portable messen bei kurzen Wellenlängen im Spektralbereich von 1,5 µm bis 1,8 µm Temperaturen von 200 °C bis 2000 °C. Die Pyrometer PYROSPOT DS 80NV portable arbeiten bei 0,8 µm bis 1,1 µm Wellenlänge und ermöglichen Temperaturmessungen von 550 °C bis 2500 °C.

Bei besonders rauen Umgebungsbedingungen, wo zum Beispiel Verschmutzungen der Optik auftreten können, oder bei Messobjekten, die das Messfeld des Pyrometers nicht vollständig ausfüllen, steht das Quotientenpyrometer PYROSPOT DSR 80NV portable zur Verfügung. Es misst Temperaturen zwischen 500 °C und 1800 °C bei einer Wellenlänge von 0,7 µm bis 1,1 µm.

Alle Geräte sind super schnell mit Einstellzeiten ab 5 Millisekunden (t95). Sie besitzen eine Variooptik mit einem Distanzverhältnis bis zu 200:1. Über vier unterhalb des TFT-Bildschirms befindliche Tasten können alle wichtigen Pyrometerparameter eingestellt werden. Ein integrierter Messwertspeicher gestattet die Speicherung von bis zu 999 Datensätzen. Über eine USB-Schnittstelle können die Daten zur Auswertung in einen externen PC übertragen werden und tragen so zum vernetzten Produktionsprozess bei.