Stationäre Infrarot-Linienkameras PYROLINE für Industrie und Forschung

Infrarotlinienkameras für Industrie und Forschung

PYROLINE steht für hochwertige und langlebige, stationäre Infrarot-Linienkameras für die schnelle berührungslose Messung von Temperaturprofilen in Industrie und Forschung. Wir bieten Ihnen verschiedene Temperaturmessbereiche und Spektralbereiche für die optimale Lösung Ihres Messproblems. Außerdem gibt es diverse Gehäuseformen und Objektive für unterschiedlichste Anwendungszwecke. Alle DIAS PYROLINE Infrarotkameras werden in Deutschland entwickelt und gefertigt. Sie sind für den industriellen Dauereinsatz geeignet. Außerdem integrieren wir unsere Kameras in zahlreichen Systemlösungen.

Alles auf einen Blick: Übersichtsdatenblatt Infrarot-Linienkameras PYROLINE

Vorteile von Infrarot-Linienkameras gegenüber Linescannern:

  • Kein opto-mechanischer Scanner
  • Hohe Messgeschwindigkeit bis zu 2000 Linien pro Sekunde
  • Einsatz ungekühlter linearer Infrarot-Sensorarrays
  • Simultane Messung aller Messpunkte

Welche Infrarot-Linienkamera passt zu Ihrer Messaufgabe?

Je nach Anwendung sind unsere Infrarot-Linienkameras mit unterschiedlichen Temperatur- und Spektralbereichen sowie verschiedenen Gehäusevarianten erhältlich. Die Kameras besitzen je nach Typ 128, 256 oder 512 Messpunkte. Außerdem sind zahlreiche motorisch fokussierbare Infrarotobjektive, einschließlich Tele- und Weitwinkelobjekte bis zu 90° Öffnungswinkel erhältlich, um eine optimale Anpassung der Kamera an verschiedene Messobjekte und Messobjektgrößen bei unterschiedlichen Messentfernungen zu ermöglichen. Hier erhalten Sie eine detaillierte Übersicht der verfügbaren Infrarot-Linienkamera Serien und Modelle.

Kameratyp mit 128 PixelnTemperaturbereicheMessfrequenzSpektralbereichAnwendungsbeispiele
PYROLINE 128LS
PYROLINE 128L
0 °C bis 80 °C
50 °C bis 550 °C
256 Hz256 Hz, 512 Hz8 µm bis 14 µmHolz, Papier, Kunststoffe, Gummi,
Schuttgütter, Baumaterialien, Textilien, Lebensmittel
PYROLINE 128MS
PYROLINE 128M
200 °C bis 800 °C
450 °C bis 1250 °C
256 Hz256 Hz3 µm bis 5 µmBaustoffe (Ton, Ziegel),
Metalle (Nichteisenmetalle, Walzstahl)
PYROLINE 128GS
PYROLINE 128G
250 °C bis 800 °C
450 °C bis 1250 °C
256 Hz256 Hz4,8 µm bis 5,2 µmGläser: Flachglas, Behälterglas,
Glasflaschen, Glasschmelzen
Kameratyp mit 256 PixelnTemperaturbereicheMessfrequenzSpektralbereichAnwendungsbeispiele
PYROLINE 256L50 °C bis 550 °C
150 °C bis 800 °C
256 Hz
512 Hz
8 µm bis 14 µmNichtmetalle, beschichtete Metalle
PYROLINE 256M450 °C bis 1250 °C256 Hz3 µm bis 5 µmKeramik, Metalle
PYROLINE 256G450 °C bis 1250 °C256 Hz4,8 µm bis 5,2 µmGlasoberflächen
Kameratyp mit 512 PixelnTemperaturbereicheMessfrequenzSpektralbereichAnwendungsbeispiele
PYROLINE 512N600 °C bis 1500 °C,
optional 1400 °C bis 3000 °C
256 Hz0,8 µm bis 1,1 µmMetalle: Stahl, Edelstahl, Stahlschmelzen
PYROLINE HS 512N650 °C bis 1500 °C,
optional 1400 °C bis 3000 °C
2000 Hz0,8 µm bis 1,1 µmMetalle: Stahl, Edelstahl, Stahlschmelzen, Graphit

Gehäusevarianten compact und protection

Infrarot-Linienkamera PYROLINE compact DIAS Infrared

Infrarot-Linienkamera Serie PYROLINE compact
Die universelle Infrarot-Linienkamera Serie PYROLINE compact ist eine Baureihe für den stationären Einsatz, die bei kompakten Außenmaßen präzise Messungen von Temperaturprofilen ermöglicht. Mehr über die Infrarot-Linienkamera Serie PYROLINE compact erfahren.

Infrarot-Linienkamera Serie PYROLINE protection
In der Gehäuseversion „protection“ befindet sich die Kamera in einem IP65-Industrieschutzgehäuse aus Edelstahl mit Luftspülung, Wasserkühlung und Schutzfenster, so dass Umgebungstemperaturen bis zu 150 °C möglich sind. Mehr über die Infrarot-Linienkamera Serie PYROLINE protection erfahren.
Sondergehäuse
Für spezielle Anwendungen sind weitere Gehäusevarianten erhältlich. Beispiele sind ATEX-Gehäuse und Wetterschutzgehäuse, auch mit Schwenk-Neige-Kopf.

Infrarot-Linienkamera PYROLINE protection im Industrie Schutzgehäuse

Zahlreiche Einsatzgebiete

Die Einsatzbereiche unserer Infrarot-Linienkameras sind vielfältig wie das umfangreiche Typenspektrum. Überall wo Temperaturen im Prozess eine wichtige Rolle spielen, können unsere Kameras integriert werden. Dank verschiedener Gehäuse und Optiken können auch schwer zu erreichende Objekte gemessen werden. Einsatz finden PYROLINE Infrarot-Linienkameras in der Prozessautomation und -überwachung sowie Qualitätssicherung, beispielsweise am Drehrohrofen und unter anderem in folgenden Anwendungsbereichen:

Anwendungen PYROLINE Linienkameras Infrarot-Linienkameras
Quelle: Marc Thuerbach/Wikimedia Commons/CC BY-SA 3.0, DIAS Infrared GmbH
Zur detaillierten Beschreibung Ihres Messproblems können Sie unseren Fragebogen zur berührungslosen Temperaturmessung verwenden. Unsere Experten werden sich umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen.